Marcus Theis, Fraktionsvorsitzender

Die CDU Schwalmstadt hatte sich maßgeblich für die Umsetzung der Corona-Hilfen für den Einzelhandel eingesetzt. Die Gutscheinaktion funktionierte hervorragend und brachte endlich wieder positive Impulse in den örtlichen Handel. Viele Online-Käufer konnten zurückgewonnen werden und bleiben hoffentlich den Schwalmstädter Betrieben auch in Zukunft treu.

Da Corona auch in absehbarer Zeit unser gesellschaftliches Leben beeinflussen wird, möchte die CDU Schwalmstadt diese Aktion verlängern und setzt sich für die Einstellung neuer Mittel im Vorgriff auf den Haushalt 2021 ein.

Große Sorgen bereiten der CDU Betriebe, die nicht nur Umsatzeinbußen hinnehmen müssen, sondern aufgrund der Auflagen ganz oder überwiegend schließen müssen.

Hier sind z.B. Gastronomen ohne Speisen-Auslieferung, Tanz- und Sport-Schulen, Fitnessstudios, Physiotherapeuten, die Veranstaltungsbranche und Künstler betroffen. Auch hier muss unbedingt Hilfe geleistet werden, damit das gesellschaftliche Leben in Schwalmstadt auch in Zukunft Bestand hat.

Insgesamt fordert die CDU Schwalmstadt die sofortige Freigabe von bis zu 150.000€. Da auch Veranstaltungen ausfallen, die bisher von der Stadt ausgerichtet oder finanziell unterstützt wurden, sollen die dort frei werdenden Mittel verwendet werden.